Dienstag, 1. Januar 2013

Beinchen Gedöns, Silvester und drogenaussichten

um mal da anzufangen, wo ich aufhörte... dieses schaumstoff-verbands-kram habe ich nicht vertragen. zu hause hab ich dann eigenmächtig entschieden das zeug wegzulassen (meine haut war genau da knallrot, wo das zeug aufgelgen hatte) und hab mich wieder für das regelmäßige feucht halten entschieden. vorher hab ich noch ein hübsches beweisbild geschossen, damit ich was für die chirugen hatte.
sonst war mein wochenende ereignisslos.
am 31.12. sollte ich wieder zur chemo ins kh.
normalerweise steht im protokoll, dass ich schon eine nacht vorher auf station gemusst hätte, damit die nieren gespült werden können. dann hätte es am 31. die chemo gegeben und ich hätte nochmal über nacht zum nachspülen drin bleiben müssen... das spülen (teilweise sind das 3l pro 12h) ist wichtig damit die chemo und die zellabfälle nicht zu lange im körper bleiben. so halten dich auch nebenwirkungen in grenzen...
aber jedenfalls, weil es diesmal nur eine chemo war (araspaginase) und ich ja schon groß und vernüftig bin:) wurde der vor- und nachlauf so gekürzt, dass ich nur tagesklinisch da bleiben musste. von 8 -17.30 uhr. guter deal oder:)? ich hab natürlich (um das spülen nicht zuvernachlässigen) sehr, sehr, sehr viel noch nebenbei getrunken.
In der Mittagspause kam dann noch die Chirurgin ohne Meinung vorbei, ließ sich mein Bild zeigen und schibbelte dann erstmal ordentlich an meinem mittlerweile Loch rum. Weh getan hat es nicht, es sieht jetzt bloß echt eklig aus. Da geht's jetzt so ca 4mm Krater mäßig rein (ca 8x8mm groß). Was ich mal wieder toll fand, das sich meine 10 jährige bettnachbarin+deren Mutter bei der Aktion ernsthaft HINTER die chirugin stellten und sich das ganz genau anschauten. Muss ich erwähnen wie krass scheiße solche Gaffer sind?! Alter... Richtig assi sowas-.-*!
Endlich zu Hause hab ich aber trotzdem nur knapp nur knapp bis nach mittnacht ausgehalten. ich war einfach nur müde:)... aber das feuerwerk, was wir aus unseren fenstern sehen konnten, war echt toll!
Gestern war auch unspektakulär. ich war größtenteils schlapp und habe mich mit dem neujahrs-film-aufgebot im fernsehen beschäftigt:) eigentlcih wollte ich was nähen... aber seit dieser blöden entzüdung im bein ist das ja etwas erschwert-.-*
heute abend muss ich dann wieder auf station.
Morgen wird dann wieder ein ganz bekloppter tag. lumbal- und knochenmarkspunktion inklusive vincristin und idarubicin (das zeug was 6h läuft und nochmal 6h überwachung benötigt). ich hoffe ja mal, das ich nicht wieder so ganz krass abgeschossen werde. klar, ich will nichts mitbekommen, aber so ein netter mittelweg wäre doch auch ganz schön oder:)?

Ich wünsche euch ein tolles 2013! Eure dexa

Kommentare:

  1. Hallöchen!!!
    Dir auch alle guten Wünsche für 2013!!!!
    Liebe Grüße
    Hannelore

    AntwortenLöschen
  2. ich hätte diese komischen zimmernachbarn rausgeschmissen. ich denke mir nämlich nicht nur, dass das assi ist, sondern SAGE das auch. meist sehr...ääh..direkt. :D
    btw: "abschießen lassen" macht doch spaß! :D

    AntwortenLöschen
  3. Dir auch ein frohes und glückliches Jahr :)

    AntwortenLöschen
  4. Ich wünsche dir auch ein schönes neues und vor allem möglichst gesundes Jahr!

    AntwortenLöschen
  5. Ebenfalls ein frohes neues Jahr!

    AntwortenLöschen
  6. Hallo :) Ich habe vor ein paar Tagen erst Edas Blog entdeckt, von dort bin ich auf deinen gestoßen. Hm, ich weiß garnicht, wie das kam, auf jeden Fall habe ich mir sehr viel von deinem Blog durchgelesen und finde es mutig und bewundernswert, dass du über deinen Weg und die Krankheit schreibst. Alles Gute für 2013! LG von Mara :)

    AntwortenLöschen
  7. cancer sucks,
    geile Seite.... <3 love it <3
    Hatte bis August 2012 AML...
    Finde es echt gut wie du darüber schreibst...vorallem der schreibstil....wenn du bock hast mit mir zu schreiben sag nur bescheid....will dich echt nicht nerven...
    destroy the disease!!!! Ella

    AntwortenLöschen