Sonntag, 6. Januar 2013

Gute Neuigkeiten, Chemo-Hirn usw

mein donnerstag war wirklich wieder von drogen geprägt...
bzw eigentlich schon mein abend vorher. ich konnte nicht schlafen und habe mir was zur beruhigung geben lassen. das waren so vier kleine niedliche blaue kügelchen... die aber ordentlich reingehauen haben:)... oh man.. ich hab abends noch eine sms geschrieben, die für mich sinn ergab. am nächsten morgen war ich dann doch erstaunt, was ich da geschrieben hatte:D ,,uinchorn bin grad leicht unter drogen (zum besserern schlafen) Ich gebueße jetzt mal den zeitraffer ubd siegenlosigkeit:).." ist klar ne...:D?!
der gang nachts zur toilette war schon etwas wakliger als sonst und irgendwie war alles im zeitraffer. morgens war ich auch noch leicht benommen... von der lp und kmp weiß ich nichts mehr. aber ich soll wohl gesprochen haben:D ich wollte wohl das man fotos vom knochenmark oder gehirnwasser macht:D suuuper... (aber eigentlich keine schlechte idee). naja...solange ich unter drogen nichts vom blog erzähle, gehts ja :)..
an den donnerstag sind meine erinnerungen sehr verwaschen, ich weiß noch so ungefähr was ich gegessen hab und wer da war. immerhin.. die chemo wurde auch wesentlich früher angehangen, ich durfte abends sogar außerhalb des zimmers essen und duschen, also das duschen natürlich im zimmer.
zum thema blasten im liquor (also krebszellen im gehirnwasser).
laut dr.spex sind die ergebnisse von einer der ersten lp´s. und da es da "wenige" zellen waren, spricht man zum glück nicht von einem befall des zentralnervensystems! das heißt keine zusätzlichen lp´s! *puhh*:)
was gibts noch zu berichten?
in letzter zeit hab ich ein chemo hirn. das merk ich vorallem in mathe.. nach 1-2 aufgaben einfachster termumfromungen (gut das fiel mir nie leicht, aber die aufgaben hatte ich letztes jahr schon..) kann ich mich kaum konzentrieren oder mach total die blöden fehler. das ist echt ein beklopptes gefühl, wenn man sich fühlt als würde man dümmer werden...
ich mein klar, das sind die medikamte... bla... aber trotzdem... ich hab ja schon angst vor dem ersten hausunterricht in wirtschaft. die lehrerin die mich unterrichten wird, ist es ja nicht gewohnt mit chemo-matsch-hirnen zu arbeiten. das kann was werden... bis jetzt merk ich es aber "nur" im unterricht oder an drogentagen. im alltag hab ich nur manchmal gedächnisslücken.

am montag muss ich wieder in die tagesklinik und zur chirugin (zu der, die erst keine meinung hatte:). am mittwoch abend gehts wahrscheinlich wider auf die onko, donnerstag ist chemo tag (die übliche hammerchemo mit nerv-überwachung aber diesmal ohne drogen) und freitag darf ich dann hoffentlich wieder nach hause. das ist so der grobe plan für die nächsten tage.

das wars soweit von mir, eure dexa

ach das wollte ich noch kurz erzählen, ich hatte am freitag 10(!!!) leukos. cool oder:)? ich musste die ärztin direkt fragen, ob das "echte" sind, ob die denn auch was können:D sie meinte ja:)

Kommentare:

  1. Liebe Dexa,

    na dein Zeitplan klingt ja ausgefüllt;-), aber ich freu mich, dass du so gut drauf bist,irgendwie merk ich das immer an der Art, wie du dich ausdrückst.
    Wird schon alles werden... dein Humor ist übrigens echt geil. Wenn man selbst einen Hänger hat, bringt das einen gleich wieder in die Spur. Macht Spaß!
    Bleib wie de bist, Kleene!

    Susi

    AntwortenLöschen
  2. ... aber Deinen Humor, den können keine Drogen dieser Welt weg kriegen. Der ist und bleibt- 1A !!!

    AntwortenLöschen
  3. Wie jetzt: 10 Leukos? 10- tausend? Oder echt 10?
    Schön, dass du dich tapfer hältst! Viele liebe Grüße!!!!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. 10 tausend:) aber wir kürzen immer ab und sagen dann 10 oder 2 , wo auch immer die gerade sind

      Löschen