Maja

meine katze, die zur zeit leider ausquatiert ist...
schon während meiner ersten therapie wollte ich gerne eine katze haben. ich liebe katzen seit ich klein bin:) leider musste ich die dauertherapie abwarten, und meine eltern bis dahin weiter nerven, bis wir maja fanden:)



sie ist die coolste katze der welt. total anhänglich, sehr verschmust, sehr intilligent (jedenfalls wenn sie nicht gerade einen trichter vom tierarzt trägt... mit dem teil ist sie selbst nach tagen noch in zeitlupe frontal in wände gelaufen...:)



 jedenfalls hat sie sich selbst das türen öffnen beigebracht, das war vielleicht ein kleiner schock als sie nachts vor mir im bett stand und ich mir doch sicher war, sie gerade "rausgeschmissen" zu haben, weil sie nicht zur ruhe kam. nachts um 3. seitdem mussten wir immer die haustür abschließen... sicher ist sicher:)...




 maja ist auch wie ein kleiner hund. sie aportiert gerne kleine sachen wie haargummis oder wattestäbchen. das hobby hat sie selbstendeckt. sie kam einestages mit einem haargummi, ich warf es weg und sie brachte es wieder.


wenn ich die intensivchemo durch habe, will ich maja wieder bei mir haben. ich hoffe das sie mir nicht allzu böse ist... festgepalnt habe ich auch, bei einem auszug (also so von meinen eltern, in weiter zukunft) maja mitzunehmen. da finde ich schon einen weg!!!

Kommentare:

  1. Die ist so süß... :)

    AntwortenLöschen
  2. *knuff*
    ich würde sie so gern mal live sehen :)
    sie sieht so putzig aus :D

    ich hoffe es geht ihr gut zur zeit.

    lg

    AntwortenLöschen
  3. Tolle Katze, und du bist ein tolles Mädel! Du scheinst sehr stark und positiv eingestellt zu sein - beeindruckend, wie ehrlich du mit der Krankheit umgehst. Du schaffst das alles bestimmt!
    Ich wünsche dir noch mehr Kraft und positive Energie für eine gute Genesung und für deinen schönen Blog. Deine Zukunft sieht schön aus, denn du kämpfst dich da durch! Dann wirst du auch wieder deine Maja bei dir haben.
    Ich schau ab jetzt mal öfter rein.
    Alles Liebe und Gute!
    jule

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Dexa auch wenn ich Deinen Namen (noch) nicht gefunden habe, berührt mich Deine Geschichte sehr, denn uns verbinden viele Gemeinsamkeiten. Auch ich mag Katzen und habe inzwischen zwei davon. Nähen gehört zwar wirklich nicht zu meinen liebsten Aufgaben aber ich habe von 1994 bis 1997 den (scheußlichen;))Beruf der Bekleidungsschneiderin erlernt. Tja und das dritte was uns verbindet ist Dresden und die Leukämie an der auch ich ordentlich zu knabbern habe. Darum kann auch ich Deine Angst bei Knochenmarkpunktionen nur all zu gut nachvollziehen. Besonders die ersten drei habe ich in schrecklicher Erinnerung. Wie dem auch sei, eigentlich wollte ich Dir nur mitteilen wie sehr mir Dein Blog gefällt. (Natürlich nicht das Thema ;)) Ich hoffe das Du Weihnachten in guter Verfassung zuhause verbringen kannst. Für das neue Jahr wünsche ich Dir viel Kraft und Gesundheit und endlich viel viel Kuschelzeit mit Deiner Maja! Liebe Grüße Katrin mit Murphy und Sunny

    AntwortenLöschen