Donnerstag, 24. Januar 2013

mein knochenmark, dkms life und mein ex-krater

ich wurde also zugepumpt mit antibiotika. hatte unterricht. war der chefvisite ausgesetzt. und den normalen visiten. hatte kunsttherapie. und durfte mein knochenmark begutachten.
dr.spex meinte nämlich dass es gut aussehen würde. und ich dann so: ,,kann ich mein knochenmark auch mal sehen?" 24h später saß ich mit infusionsständer und lauras mutter im labor vor den mikroskopen und wir sahen mein knochenmark. dr.spex erklärte dazu was wir genau an zellen sahen. ich kann nun bestätigen, das zeug ist blastenfrei:D!
ist doch mal genial, das sich ein arzt so zeit nimmt, oder?
und ich war bei dem kosmetikseminar:)
das hatte sich richtig rumgesprochen unter den schwestern. ich wurde ziemlich oft drauf angesprochen. die oberschwester fragte mich, wer mich denn dazu eingeladen hätte. tja, niemand. selbst ist der patient! auf der hompage von der dkms life kann man seine postleitzahl eingeben, und dann werden die nächsten termine in der umgebung angezeigt. und da hab ich mich eben angemeldet. ich fand das total cool von den docs, die hatten extra die chemo früher angehangen, damit ich 15 uhr rüber konnte. hatte einfach meine krankenhausklamotten an, jogginghose, shirt und strickjacke. um zu dem tagungsaal zu kommen, musste ich über die erwachsenen onko. ich kann nur sagen, das ich sau froh bin mich für die kinder onko entschieden zu haben! die erwachsenen onko war total düster (im gegensatz zur knderonko, die licht durchflutet ist), ein langer flur im absoluten krankenhausstyle. sah naja nicht dreckig aber auch nicht so sauber, wie die kinder onko. da standen überall wäsche wägen rum. es sah etwas chaotisch aus. naja. ich war froh, das ich nur durchlaufen musste.
vor dem tagungssall standen die ersten teilnehmerinnen. 50+, eine war ca 30. ich war also die jüngste. wir waren 9 frauen und eine "make up artist tante". die war so wenig make up artist wie ich haare auf dem kopf hab. die hat eigentlich nur das heft der dkms life (den wir bekommen haben) auswendig aufgesgat, das dann aber auch 2h. und zwischen durch hat sie mich als testobjekt missbraucht. ich saß leider so doof neben der... laut der dame sind meine augenbrauen übrigens ganz falsch. sie müssten länger sein und der bogen müsste weiter vorne sein. bla. naja ich hatte die etwas gegen mich gebracht, weil ich mein wissen über make up (3 jahre beauty videos gucken auf youtube zahlen sich aus) einbrachte. da musste die erstmal ihr revier makieren-.- aber teilweise hat die son müll erzählt. man sollte zb den concealer unter die augen einreiben. wenn man das macht, betont man seine fältchen, auch wenn man keine hat. besser ist einklopfen mit den ringfinger, der übt am wenigsten druck aus.
aber was richtig mega-hammer war, sind die produkte die wir GESCHENKT bekommen haben.
ich hatte unter anderem ein chanel(!!!!) puder (was perfekt zu meiner haut passt), einen lipglass (die dinger heißen so, kein rechtschreibfehler) von mac, wimperntusche von loreal (toll so bei ausfallenden wimpern...hoffentlich hält die sich ne weile...), shampoo (bescheuert oder?! aber ich hab mir trotzdem damit den kopf gewaschen, weil das zeug so gut riecht:)) von kerastas, blush und kajal von astor, lippenstift und make up von clinique (das make up leider viel zu dunkel, hat mama bekommen. der lippenstift war braun, nicht meine farbe, hab ihn mit meiner sitz-nachbarin gegen einen liedschatten von mac getauscht:)!), abschminkzeug von lancester, ein concealer von loreal und noch zwei liedschatten von firmen die mir jetzt nicht einfallen und einen lipliner. achja da war auch noch ein augenbrauenstift von astor.
ich muss ja ehrlich sagen das ich mich am meisten über das chanel puder und über die sachen von mac gefreut habe. einfach weil ich mir niemals ein puder für 40 euro kaufen würde. und weil ich die produkte von mac gut finde, aber auch zu teuer.
als ich zurück auf der onko war, hab ich den gelben dkms life beutel auf meinem bett ausgekippt und mich an meiner neuen schminksachen erfreut:) ach wenn ich die schmink tante so naja fand, waren es doch zwei stunden, die ich abgelenkt war. und die produkte sind einfach super. die hab ich heute morgen gleich ausprobiert:)
heute wurde ich übrigens endlich entlassen! eigentlich sollten noch die fäden in meinem bein gezogen werden. nach einer stunde warten in der kinderchirugie meinte der chirug (wieder ein neuer) das er den faden noch drinn lassen würde. suuuuper...
dr.spex wollte mich übrigens zum fädenziehen unter drogen setzten. hab ich aber abgelehnt. mein neues motto: keine macht den drogen! ich glaube, ich besorg mir ein tshirt mit dem spruch und trag das mal bei ner lp oder kmp. das wärs doch:D!
das wars soweit von mir:)
eure dexa

Kommentare:

  1. so tolle Sachen hast du bekommen? Die Sachen von MAC sind so super :) schön, dass es dir soweit ganz gut geht!

    AntwortenLöschen
  2. WOW Dexa,

    ich bin platt! Echt tolle Sachen hast du da bekommen...da wird man leicht neidisch - ich würde auch nie 40 EUR für ein Puder raushauen! Aber das deckt wahrscheinlich super ab! Freut mich ganz doll für dich! Schön, dass alles so gut läuft! So muss es weiter gehen!

    Drück dich

    Susi

    AntwortenLöschen
  3. Irgendwie liest sich das alles gut. Die Behandlung schlägt an, Du hast Deinen Humor nicht verloren und klingst wie eh und je. Ich drücke die Daumen, dass es weiter bergauf geht, die Ergebnisse so bleiben und Du sehr bald wieder ziemlich tablettenfrei und entspannt leben kannst.

    AntwortenLöschen
  4. Hey Dexa,
    kenne dich zwar nicht persönlich hab schon länger deinen Blog gelesen und finde es krass wie toll du das alles meisterst und wie locker du über alles schreibst.
    Ich glaube deine positive Einstellung ist auch ganz wichtig dann wird man nämlich auch schneller gesund =)
    Und toll, dass du an diesem Kosmetikkurs teilnehmen konntest und so viele Sachen bekommen hast...=)

    AntwortenLöschen