Sonntag, 4. November 2012

Blut, Chemo usw

Erst mal das gute vorweg. Mir geht's ok. Aber eigentlich auch nicht. Also so körperlich läufts gut. Schlapp, niedrige Werte (die immer wieder mit Blut gepuscht werden) und etwas aufgelockerte Schleimhäute. Ich trau mich gar nicht zu schreiben das ich bis jetzt nicht mehr hab, weil ich Angst hab mehr heraufzubeschwören...:)

Heute hab ich chemo (araspaginase) und Blut bekommen. Mama war da und Sophie. Das war echt schön:)

Und so psychisch würde ich echt gerne nach Hause. So auf dem Papier gesehen, hab ich morgen nichts, Dienstag vincristin, Mittwoch nachlauf und könnte Donnerstag nach Hause... Das zieht mich gerade schon runter.. Donnerstag....
 Die Schwester meinte zwar, das die Docs manchmal den nachlauf vom vincristin kürzen, aber verlassen will ich mich drauf nicht... Zumal die Docs noch gar nichts in die Richtung gesagt haben...
Ich hoffe einfach das ich weiterhin hier in meinem Zimmer alleine bleibe und kein Fieber oder so bekomme. Und das ich Donnerstag wirklich nach Hause darf.
Aber andererseits sind morgen ja auch die Ferien vorbei, das heißt das mehr Leute  auf Station unterwegs sind , also Lehrer usw. Und das heißt mehr zu tun und das die zeit evt schneller vorbeigeht.

Bis bald eure dexa
Ps: danke für eure lieben Kommentare. Es ist echt schön zu sehen das so viele an

Kommentare:

  1. Liebe Dexa, ich lese schon seit einiger Zeit deinen Blog und bin erschüttert, dass es dich jetzt doch wieder erwischt hat. ich wünsche dir von herzen alles alles gute und ganz ganz viel kraft, dass du diesen kampf auf ein neues gewinnst.

    AntwortenLöschen
  2. Hallöchen, ist ja toll, dass du die Chance hast, auf Urlaub für ein paar Tage. Ich halte die Daumen, dass es klappt.
    Liebe Grüße
    Hannelore

    AntwortenLöschen
  3. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  4. Huhu Süße - Daumen sind gedrückt, auch die Pfötchen von unserer Leila - auf dass es am Donnerstag nach Hause geht!!!!! Liebste Grüße aus Hamburg, Ines und Semi

    AntwortenLöschen
  5. Hey ich drücke dir auch ganz doll die daumen,
    damit du am Donnerstag nachhause kannst,
    Und das der Tag morgen schnell umgeht.
    Ich lese deinen Blog schon eine Weile und
    Schau immer mal rein ob es was neues gibt und wie es dir geht. Ich freue mich immer wenn ich was neues von dir lesen kann. Alles gute und bis bald, Jessi

    AntwortenLöschen
  6. Hey, ich habe hier jetzt ewig nicht mehr reingeschaut. Und als ich es heute tat, war ich echt erschüttert, dass du ein Rezidiv hast.
    Ich drücke dir die Daumen, dass die Chemo gut anschlägt und du so wenig Nebenwirkungen wie möglich bekommen wirst...
    Liebe Grüße, Hüpfeflo

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Dexa,

    ich bin genauso schockiert wie alle hier, dass dich der ganze "Sch..." nochmal ereilt hat. Es ist so ungerecht und man fragt sich wirklich, wozu das gut sein soll...
    Aber ich weiß, du schaffst das! Du bist ein starkes, cleveres Mädchen! Ich wünsche dir von Herzen alle Kraft dieser Erde!

    Susi

    AntwortenLöschen
  8. Hey Dexa, ich verfolge deinen Blog schon seit über einem Jahr und hab mich noch nie gemeldet *sorry*.

    Hab ihn über Edas Blog gefunden und fand es immer so toll, dass du endlich deine Zukunft starten kannst.

    Unbekannterweise hat es mich sehr berührt nun von deinem Rezidiv zu erfahren.

    Du schreibst immer so wundervoll und man schließt dich wirklich total ins Herz!!!

    Ich wollte dir nur sagen, dass ich an dich denke und dir alle Kraft der Welt schicke um dem Mistvieh in den Arsch zu treten!!!!!!

    In Zukunft will ich nur positive Nachrichten von dir lesen! Aber das machst du schon! Lass dich nicht unterkriegen!

    Liebe Grüße

    Sarah

    AntwortenLöschen