Freitag, 4. Juni 2010

flyerkrieg und wenig thrombos

als ich am mittwoch bei der kinderärztin war ist mir aufgefallen das a nur flyer von neurodermites ,fieberkrämpfen und son kram lagen. ich hab dann die arzthelferin gefragt warum da nichts von der dkms oder vom blutspenden liegt. ,,weil blutspenden für kinder nicht infrage kommt." ich dann so:,, aber die eltern lesen doch die flyer und nicht die kinder, die schauen sich doch meistens nur die bunten bilder an" ,,solche themen wie dkms interessieren die meisten nicht!" ,,das ist so wichtig! das sollte die eltern aber interessieren. das kann ganz schnell gehen und schon braucht ein kind blut oder knochenmark." ,,aber das sind die wenigsten!" dannach war ich erstmal sprachlos... als ich am donnerstag wieder bei der kinderärztin war hab ich einfach nen stapel flyer vom blutspenden mitgebracht. und die der kinderärztin in die handgedrückt. die war zwar auch nicht sehr erfreut :) hat sie aber (hoffentlich) ausgelegt .jedenfalls hat sie das gesagt.
seid gestern bin ich auf raten der kinderärztin zu hause.. aber ich denke das sie etwas übervorsichtig ist! mein rachen ist zwar dezent gerötet, jedoch habe ich keine schmerzen..und die kopf- und bauchschmerzen sind weniger geworden (bzw weg). sie hat zu uns gesagt das ich heute in die ambulanz soll. wir also in der ambulanz angerufen(man sollte sich da immer voher anmelden...) ,die dachten aber das die panik von uns ausgeht. also musste erstmal klargestellt werden das die kindeärztin will das ich von denen untersucht werde. die ambulanz meinte dann aber das sei nich nötig...
heute war ich wieder zum fingerpiks (die brauchen für die wöchentliche blutbildkontrolle so wenig blut das man das auch aus dem finger rausquetschen kann...).
 bis jetzt waren meine thrombos immer so zwischen 200 und 150 . letzte woche hatte ich 112. folge= blaue flecken und vereinzelte petechien (kleine einblutungen in die haut). und heute sind sie bei 69... damit ihr eine vorstellung bekommt: bei einem gesunden menschen (der keine medis, die die blutproduktion hemmen, nehmen muss) sollten die thrombos zwischen 150 und 440 sein.die niedrigen thrombos können entweder eine folge von der lungenentzündung sein (denk ich aber eher nicht... ich meine das war vor fast nen monat...als folge erscheinung etwas spät...) oder die ursache ist etwas anderes... auch ärztin aus der klinik scheint diesmal leicht besorgt zu sein... normalerweise rufen wir an, um die werte abzufragen. heute hat sie angerufen.und hat alle chemo medis auf die hälfte dosirt und gesagt ich soll am mittwoch wieder zur blutkontrolle (normalerweise gehe ich freitags).
das wars dann auch schon wieder :) bb dexa

Kommentare:

  1. Hi Mary, mach dir kein Kopf Maus, der Deniz hatte auch immer Schwankungen, gerade nach Infektionen; ich finde es toll, was du bei der Kinderärztin gemacht hast..Respekt!! Wir fliegen am 17.06 in die Türkei zu den Delphinen,wollen wir dich mitnehmen?????

    Gruss Murat Senay und Dannyboy..
    P.S: Senay hat dich paarmal versucht zu erreichen, geh doch mal dran..

    AntwortenLöschen
  2. ich bin zufàllig auf deine Seite gestoßen und lese schon lange mit. Du bist schon sehr weit für dein Alter und auch noch extrem sympathisch.matthias aus der nähe von bochum

    AntwortenLöschen