Dienstag, 9. Februar 2010

langeweile in den ferien...

es sind winterferien....ich will endlich wiederin die schule!doofe winterferien...
ich war die tage übrigens endlich mal wieder in der badewanne ^^ echt toll! wegen dem doofen katheter konnte ich  seid anfang juni nich baden...
wenn ich in die stadt gehe lass ich jetzt übrigens den mundschutz weg! das ding nervt und alle starren einen an! außerdem werden meine blutwerte immer besser (muss ja nur noch 2 chemo tabletten schlucken,und sone doofe fette tablette die vorbeugend gegen lungenentzündung is.aber die is riesig...und löst sich in 5-10 sek auf..also muss man das teil sehr sehr schnell runterschlucken...)
am donnertsag hab ich einen vorstellungs termien in der ambulanz (da muss ich jetzt einmal im monat hin,anstatt in die tk) die ärztin die mich da betreut hatte mich aufgenommen als ich ende mai 09 das erste mal auf station musste. die ist totla nett^^
sonst gibt es eig nichts neues!
ich wollte euch noch 2 bücher empfehlen ! zuerst einmal beim leben meiner schwester (Von Geburt an war Anna die Lebensversicherung für ihre krebskranke Schwester Kate. Doch als sie nach Blut, Zellen und Rückenmark auch eine Niere spenden soll, zieht das Mädchen vor Gericht, um Selbstbestimmung für ihren Körper einzuklagen. Damit rüttelt sie ihre ganze Familie auf, der bewusst wird, wie sehr sich Rollen, Bindungen und Gefühle durch die Konzentration auf Kate veränderten. Nur Mutter Sara lässt jedes Verständnis für Annas Widerstand vermissen. Sie ahnt nicht, was wirklich hinter ihrer Weigerung steckt.)
und bevor ich sterbe (Wie lebt man, wenn der Tod immer dabei ist? Darf man Liebe einfordern, wenn man stirbt? Tessa tut es. Ganz unsentimal erzählt Jenny Downham von großen Gefühlen mitgroßer Leichtigkeit:eine Geschichte über den Tod und die Liebe.)
so das wars erst mal ^^ bis bald dexa

Kommentare:

  1. die riesige Tablette heißt Cotrim... ich nehme die schon seit Monaten nicht mehr... und lebe immernoch!
    "Beim Leben meiner Schwester" ist zwar ganz gut, aber nicht besonders realitätsnah was das Ende betrifft... da trifft's der Film schon besser...

    AntwortenLöschen
  2. Ja, das Buch "bevor ich sterbe" wollte ich mir auch noch unbedingt kaufen!

    Liebe Grüße, Natascha

    AntwortenLöschen