Dienstag, 5. April 2011

nicht schon wieder....!!!!

heute war ich mal wieder in der ambulanz. wir kamen etwas spät, weil ich noch das interview ausdrucken musste... ich bauchte dadrunter nämlich noch eine unterschrift von meiner ärztin, als nachweis, dass das interview stattfand usw... nein eine tonbandaufnahme, ist kein ausreichender beweis -.-*...
bevor ich dran kam, haben wir noch kurz in der tk vorbeigeschaut. was besonderes cool war, war das schwester pia an ein foto von george cloony, als könig gedacht hat :D sein faschingskostüm hat wirklich gepasst^^! das foto soll an die wand, hinter dem thresen von den schwestern gehängt werden (dort hängen schon bilder und kleine kunstwerke von patienten).
naja jedenfalls, war ich dann dran mit der untersuchung. nach dem abhören usw meinte der wolf im schafspelz, das sich meine lunge nicht wirklich frei anhört... und auch meine lymphknoten sind etwas geschwollen. sie meinte es klingt, nach einer beginnenden bronchitis... nicht schon wieder... auf den letzten metern von der erhaltungstherapie, nehm ich jeden schrott mit.... harnwegsinfekt, mandelentzündung, lungenentzündung, rynaud-syndrom, verrückte antikörper, irgendwleche verkalkungen in den nieren.... und was weiß ich nicht noch... das macht echt keinen spaß.... aber ok... es ist nur noch bis juni.... JUNI.... die paar monate, wochen, tage, stunden und minuten schaffst du auch noch! und dann geht der kram endlich weg, keine roten stellen im gesicht, keine überempfindliche haut, ein starkes immunsystem, mehr kraft und ausdauer, keine augenbrauen die ausfallen, keine zu große milz,leber und nieren und endlich keine chemo tabletten mehr!!! okay.... nach diesem kurzen ich-habe-es-so-satt-ausbruch zurück zum thema. wo waren wir...? achja bronchitis... ich darf nicht schon wieder krank werden... in knapp einem monat fahren wir mit der klasse an die ostsee! meine zweite abschlussfahrt :D und die will ich echt nicht verpassen!!
ansonsten war alles ok. dann ging es ans blutabnehmen...mein lieblingshobby... nicht... und wie sollte es sein? meine venen hatten kein bock. und es kamen wieder die sätze ,,,....merkwürdig, ich kann die venen super tasten..." oder auch ,,...ich bin in der vene, aber da kommt nichts...." . diese sätzte sind sehr beliebt, bei ärzten die versuchen mir blut abzunehmen... was auch immer wieder gerne gesagt wird ist ,,...willst du uns heute nichts geben?..." ,,nein, ich werde soooo gerne gestochen, da halte ich mein blut doch gerne zurück. diese schmerzen wenn man in den venen rumstochert *hach* wer mag sie nicht?!" (dieser sazt war reine ironie)
ich bin jetzt wieder um zwei einschußlöcher reicher :) .... 
naja jedenfalls hab ich irgendwann während der untersuchung, den wolf im schafspelz gefragt, ob ich auf der absclussfahrt ins schwimmbad darf. im hintergrund schüttelte die schwester schon den kopf, doch zu meiner verwunderung sagte der wolf im schafspelz ja. WAS?! verwirrter blick von mir, von mama und ein entsetzter blick der schwester! ,,...naja es ist die abschlussfahrt, soetwas kommt so schnell nicht wieder! und solange es dir gut geht und du wieder auf der höhe bist darfst du schwimmen..." danach folgten dann ca 5 min verhaltens-regeln für mich (ich wusste, da muss irgendwo ein hacken sein...). aber ich freu mich! endlich mal wieder schwimmen :D! doch leider konnte ich sie nicht dazu erweichen, mich auch achterbahn fahren zu lassen... naja man kann nicht alles haben...:)
nach der untersuchung, hab ich noch versucht fr. dr. schnatterinchen zu erwischen, doch leider war sie krank... sie war zwar da aber gerade am gehen. die arme hatte sich (auch) einen fetten infekt eingefangen, mit erbrechen und co... eine schwester hat dann netter weise ihr den kram zum unterschreiben ins büro gebracht. 
was für ein glück, das der interview termin letzte woche war... 
nach dem ambulanz teil ging es noch zur sono. wer sagt denn nicht nein, zu einen oberkörperultraschall?
die sonografien war leicht überfordert mit der materie. sie hatte nicht wirklich einen plan wie man meine große leber abmessen soll... die hat irgendwie nicht auf ein bild gepasst... deswegen hat sie einen kollegen gerufen. der hat es ihr gezeigt und ist dann wieder weg. und als sie es alleine versucht hat, hat sich irgendwie auf einmal so ein bild angefangen zu drehen.... ich musste mich echt so zusammenreißen das ich nicht laut loslache :D ich fand das so dermaßen witzig^^ 
die gute war auch damit überfordert, während sie schallt mit mir zu reden. sie hat gemeint, sie müsse sich jetzt konzentrieren.... anscheinend hat das ja nicht soviel gebracht :D.
naja nach ner stunde war ich dann auch fertig. 
der befund: unverändert. leber (16 cm lang, erwachsene haben wohl 14 cm länge) und co immer noch vergrößert (kommt von den chemo medis) und die verkalkungen hatten auch noch keine lust, sich von mir zu verabschieden.
das war mein untersuchungs-tag, und das wars auch von mir :) eure dexa

Kommentare:

  1. Es geht an die Ostsee?! Weißt du schon, wohin genau?!

    AntwortenLöschen
  2. Hallöchen !!!
    Ich kam übrigens von einer Blutabnahme mal mit 4Druckverbänden nach Hause. (Sagen sie bitte nicht in welcher Praxis sie waren, wenn sie Heim gehen hieß es.) Jetzt macht das bei mir immer der Dok selber. Der nimmt es aus der Vene in der Leiste.
    Ich kann dein Mathyrium also nachvollziehen.
    Liebe Grüße Hannelore

    AntwortenLöschen