Donnerstag, 16. August 2012

große blogschwester

ich war heute im kino.
aufeinmal kam ein trailer. der film heißt heiter bis wolkig. 
erst fand ich es gut dass das thema krebs und tod in einer deutschen komödie mit top bestzung rauskommt. und dann war der trailer soweit das man so nebenbei mitbekommen hat, wie die junge frau, die denn an krebs sterben wird heißt.ich dachte echt ich hab mich verhöhrt oder bilde mir das nur ein. 
die frau in dem film heißt edda.
wenn ich das so schreibe kommen mir noch die tränen, das thema geht mir immer noch sehr nah, das wird es vermutlich auch noch sehr lange.

nach edas tod konnte ich einfach nichts über sie schreiben. 
als sie sich im november gar nicht mehr meldete, hab ich mir sorgen gemacht. auf blogtv im oktober war doch noch alles so gut. sie lachte und plante in die zukunft. aber irgendwas stimmte nicht. warum war auf ihren blog aufeinmal wolken als hintergrund? und warum schrieb sie nirgends etwas?
auf meine erste sms, kam keine antwort. ein paar tage später, schrieb ich noch eine. 
was los sei, das ich mir ernsthaft sorgen machte. eda schrieb mir, das sie es nicht schaffe. und ich es keinem sagen sollte. ich konnte es nicht fassen. das schrieb ich ihr und fragte was passiert sei.
im nachhinein ärger ich mich maßlos das ich ihr nichts anderes geschrieben habe. 
ich denke alles wäre besser gewesen als das.
langsam begannen sich edas leser auch sorgen zumachen. es dauerte nicht lang da griffen die fragen auf auch meinem blog über.
und dann fing edas schwester an, auf edas blog zu schreiben.

eda hat irgendwann mal, kleine blogschwester zu mir gesagt, und das waren wir. 
immer wenn mir irgendwas passiert, wie jetzt zb mit den ops, versuche ich mir vorzustellen was sie sagen würde, bzw was sie in ähnlichen Situationen gesagt hat. 
das gibt kraft. 

edas kraft zieht sogar jetzt noch menschen mit.
auf sylt war ein mädchen, mit einem riesen tumor im bauch. er wurde ihr entfernt und war gutartig. trotzdem war da diese riesige narbe auf dem bauch. das mädchen war/ist super sportlich, beliebt und eben ein teenager. sie fehlte 4 wochen in der schule. und dann eben noch die kur.
viele aus ihrer klasse hatten kein verständniss dafür, das sie aufeinmal tabletten schlucken musste, empfindlicher war, was zb die narbe anging und sich sowie so stark verändert hatte.
irgendwann erzählte ich eher unbewusst von eda. was sie alles gemacht hat, wie sie so war und wie sie anderen mut machen konnte.
gegen ende der reha erzählte mir das mädchen, das sie auf edas blog war. und das sie vorhat ihrer klasse von eda zu erzählen und sinngemäß zusagen, das solange die klasse nicht das durchgemacht hat, was sie durch hat, sie einfach mal die klappe halte soll.

mich beindruckt das sehr, das eda es immer noch schafft menschen zu ermutigen sachen zu machen, die sie sonst nicht machen würden, weil sie einfach so viel mut und kraft kosten.

ich gehe immer noch regelmäßig auf edas blog. schaue mir alte videos an und suche sie einfach.

Kommentare:

  1. Ich finde es auch toll was eda gemacht hat, schade das sie es nicht schaffen konnte aber ich hoffe da wo sie jetzt ist geht es ihr gut! ich war wahnsinnig beeindruckt von ihrer kraft und ihrem humor trotz dieser krankheit und diesen schindungen durch die behandlungen, ich ziehe den hut vor euch das ihr mit diesen krankheiten so umgeht und lebt. und ich drücke dir die daumen das alles gut geht und werde weiter fleissig deinen blog lesen. liebe grüße Mania

    AntwortenLöschen
  2. Eda war super. Ich mochte sie sehr. Seit kurzem schreibe ich mit Ihrer Schwester, es ist etwas besonderes, aber auch trauriges.
    Manchmal vermisse ich Ihre Mut-Mach-Sprüche. Nein - eigentlich immer.

    Liebe Grüße
    Hoppelchen


    PS: Das ist mein Blog - Plötzlich Halbwaise - Wie die Realität mein Leben ruinierte.
    Ich schreibe dort über meine Krebserkrankung und über mein Leben, das bis zum Halbwaisen führt. Vielleicht möchtest du ja mal vorbei schauen !

    http://ploetzlichhalbwaise.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Dexa,
    eda war wirklich deine Blogschwester. Da gibt es dieses Photo von euch beiden auf ihrem Blog. Dass du deshalb besonders erschüttert warst, kann ich mir vorstellen.
    Ich habe meine Chemo in der Nähe von edas Zuhause durchgemacht und mit dem Gedanken gespielt, sie zu besuchen. Leider kam es nicht mehr dazu.
    Wenn ich durchdrehen könnte vor Angst, weil eine Untersuchung ansteht, schaue ich mir Hörstelchens Videos an und bin jedes Mal ganz ehrfürchtig, weil dieses großartige Mädchen so tapfer, süß und weise war.
    Ganz bestimmt hat sie gewusst, dass du sie sehr gern hattest- mach dir keine Gedanken, ob du nicht lieber etwas anderes hättest schreiben sollen.
    Ich drück dir fest die Daumen, dass du gesund bleibst und auch dein Arm wieder in Ordnung kommt!
    Lieben Gruß, Perdita

    AntwortenLöschen
  4. Ohja, Eda war echt bewundertswert mit ihrer immer Mit-machenden-Art..
    Auch ich war geschockt, als sie starb :(
    Aber ich hoffe, es geht ihr dort nun besser :)

    Und du solltest dir keine Gedanken machen, ob das richtig oder falsch war was du geschrieben hast :*

    AntwortenLöschen
  5. hey, ich bin gerade auf facebook über dexamethason gestolpert. ich glaub ich hab schon vor jahren einmal ein foto von dir gesehen. bei eda auf dem blog.

    schön, mal wieder was von dir zu lesen, schön dass es dich gibt.

    mike ulfrunat

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Dexa,

    dein Blog ist einfach sooo genial. Ich bin totaler Fan von dir.

    Was Du über Eda und euern letzten Kontakt zueinander schreibst, ist traurig. Ich kann verstehen dass Du dich ärgerst und immer mal wieder darüber nachdenkst.

    Aber es gibt keinen Grund dafür. Eda hätte dich wahrscheinlich angerufen, oder dich um einen Anruf gebeten, wenn Sie die Kraft gehabt hätte.

    Sie hat ja zum Schluss ziemlich viel geschlafen. Ich denke, sie brauchte einfach Ruhe.
    ____________________________________________________
    Hast Du einen Youtube - Kanal?
    Bist Du auf Facebook?
    Ich möchte gerne mehr über dich erfahren.
    Dein Blog lese ich gern. Das zerknüllte Packpapier als Hintergrund finde ich schön.

    Es gibt da dieses Foto von Eda und Dir. Ihr beide seht zusammen auf dem Foto so gut aus. Ich schaue es immer wieder gern an.

    Axel

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für deine lieben Worte.
      Ich habe eine offizielle fb Seite, meine private möchte ich nicht "öffentlich" machen, ich hoffe du verstehst das.
      Allerdings kannst du über Emails zu mir Kontakt aufnehmen. Die Adresse findest du rechts an der Seite.
      Liebe Grüße dexa

      Löschen
  7. Hallo,

    Mach dir keine Gedanken wegen Sandra und deiner SmS.
    Es ist okay so. Ihr blieb nur noch sehr, sehr wenig Zeit. Ich glaube, dass sie diese Zeit für Ihre Familie und vor allem sich selbst gebraucht hat.

    Aber es gibt natürlich jede Menge offene Fragen.
    Warum hat Sie gewollt das niemand es erfährt?
    Warum hat Sie sich nicht öffentlich geäußert?
    Soll das alles gewesen sein?

    Es wäre gut, wenn jemand einen Film über Hörstelchen machen würde. Mit ihren Youtube- Videos, Blogeinträgen und Interviews von Bekanten, ihren Ärzten, Familie und Freunden. Und mit anderen Betroffenen.
    So könnte ein sehr guter Schulfilm bzw. eine großartige Reportage entstehen.
    Über Sandra, über Krebs und über Jugendliche, die an Krebs erkrankt sind.

    Dexa, ich hab irgendwann mal gelesen, dass du Journalistin werden willst.

    Wäre dass nicht ein Projekt für dich?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. An sich finde ich deine Idee toll!
      Eda hätte es toll gefunden wenn eine Reportage o.ä. Veröffentlicht würde.
      Allerdings denke ich das Eda es verdient hätte, wenn das auf einer hohen professionellen ebene gemacht wird.
      Ich fühle mich (noch?) nicht fähig für so eine große Aufgabe. Ganz zu schweigen von der Ausrüstung etc...
      Liebe Grüße dexa

      Löschen
  8. Hallo Dexa,
    ich habe sowohl Eda's als auch deinen Blog regelmäßig gelesen und war ebenfalls sehr traurig, als ich gelesen habe, dass sie es nicht geschafft hat...
    Ich war auf jeden Fall gestern in dem Film "Heiter bis Wolkig" und habe auch gedacht, ich hätte mich bei dem Namen der Hauptdarstellerin verhört. Er wird zwar mit zwei "d" geschrieben in dem Film, aber ob da wohl wirklich Eda's Blog gelesen hat???
    Musste auch sofort heulen. Der Film war zwar sehr traurig, aber dennoch gut.
    Und der Hauptdarsteller ist toll :-P.

    Ich wünsche dir alles alles Gute, Katrin!

    AntwortenLöschen
  9. Ich hab mich auch schon gefragt ob die Macher des Films nur zufällig auf Edda gekommen sind, oder ob sie auf edas Blog gestoßen sind...

    Kannst du den Film empfehlen?
    Ich bin mir noch nicht sicher ob ich ihn sehen möchte...

    Liebe Grüße dexa

    AntwortenLöschen
  10. Naja, kommt drauf an, wie man damit klar kommt, dass die Edda in dem Film auch stirbt. Ist schon extrem traurig!
    Wenn du es dir zutraust und es dich nicht noch fertiger macht wegen Eda, dann kann ich ihn empfehlen.
    Aber auf jeden Fall viele Taschentücher mitnehmen!

    Liebe Grüße, Katrin!

    AntwortenLöschen
  11. sehr, sehr interessanter blogeintrag. das letzte was ich von eda las, waren die worte ihrer schwester auf dubesiegstmichnichtblog. dannach nur noch die comments unter diesem blog und die comments unter edas youtube-videos.

    dein blog- beitrag hier ist die erste "offizielle" äußerung überhaupt, die ich irgendwo lese.

    sehr interessante infos die auch unter meinen bekannten für aufmerksames lesen gesorgt haben.

    so war mit z.B. völlig entfallen, dass eda mal nen anderes hintergrundbild als die wolken hatte! kannst du mir sagen welches das war?

    ich wusste auch nicht, das eda nicht wollte, das jemand erfährt, wie es um sie steht. kannst du dir (uns) erklären warum?

    spannend auch, dass du regelmäßig ihre videos anschaust und liest, was so an comments dazu kommt. mir geht es auch so. und ich kenne noch ein-zwei leute, die dasselbe tun.

    schöner, interessanter und wichtiger blogeintrag. danke dir dafür.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. vor den wolken hatte sie ein selbstgeschossens bild von einem kleinen kaktus mit einer kleinen blüte als hintergrund.
      ich kann nur mutmaßen warum eda das nicht wollte und das möchte ich nicht.
      ich denke aber das die heftigen Kommentare einiger vollidioten, nach ihrem tod zeigen, das es die richtige entscheidung war.

      Löschen
  12. Hallo Dexa,
    heute ist Edas Todestag und ich komme gerade aus dem Hospiz. Meine Freundin wird Eda in den nächsten Tagen folgen. Ich habe Edas Videos leider erst nach ihrem Tod entdeckt, aber ich habe sie mir immer angeschaut, wenn mich die Traurigkeit wegen der Krebserkrankung meiner Freundin zu übermannen drohte. Eda war/ist über ihren ihren Tod hinaus sehr wichtig für mich. Gewiss geht es auch anderen so. Es ist irgendwie tröstlich, wenn ein Mensch so ein wertvolles Vermächtnis hinterlässt und ich werde Eda immer dankbar dafür sein.
    Liebe Grüße
    Betti

    AntwortenLöschen
  13. Charisma ist die Summe aus Selbstvertrauen, Kraft, Begeisterungsfähigkeit und Charme, habe fast ehrfürchtig Edas Videos angeschaut. Liebe Dexa, ich beneide dich dafür, dass du sie persönlich kennenlernen durftest. Durch Edas Blog habe ich auch dich "gefunden" und möchte dir alles Gute wünschen. Du bist auch ein ganz besonderes Mädchen. LG Sylvia

    AntwortenLöschen