Dienstag, 8. November 2011

So ein Stuss...!!

wir haben gerade fächerverbindenunterricht. ich bin der gruppe forschungsinstititute dresden (aber auch nur weil eins der themen in der gruppe krebsforschung ist). und schon am zweiten tag, bin ich echt erstaunt, was für ein schrott, lehrer und experten von sich geben....

zum thema krebstherapie:

 ,,kinder sind schwerer zu behandeln, als erwachsene."

FALSCH! es ist eher andersrum. weil kinder unter anderen (meistens) noch keine vorerkrankungen haben, und der körper dadurch "fitter" ist. ich hab noch von anderen gründen gehört, aber da ich nicht sicher weiß, ob die stimmen, lass ich sie lieber weg.

,,blut wird im rückenmark gebildet." 

WTF?! welcher depp hat dieses gerücht in die welt gesetzt? bzw wer ist so intelligent und plappert son sinnloses zeug nach?! blut wird natürlich im knochenmark gebildet.

,,mir ist kein krankheitsbild bekannt, in dem unreife blutzellen die gesunden verdrängen."

nur ein wort: LEUKÄMIE?!
das ist genau die umschreibung für leukämie, aber anscheind lebt dieser experte in einer rosa zuckerwatte-blümchen-wel, in der es keine leukämie gibt und blut im rückenmark gebildet wird.
ich habe übrigens immer dazwischen gequatscht und die fehler berichtigt.

die bio lehrerin meinte im anschluss, sie hätte das mit kinder schlechter zu behandeln usw. so gemeint, das wenn ein kind krebs hat und es keine therapie gibt, die krankheit schneller voran schreitet als bei einem erwachsenen, weil kinder schneller wachsen.
mag sein, aber ist es nicht in beiden fällen scheiße wenn es keine therapie gibt. da ist es doch nicht bei kindern schlechter zu behandeln, wenn man nichts hat womit man behandeln kann.

morgen gehts weiter. zwei stunden zum thema ursachen für krebs. ich bin mal gespannt wie das wird..
ich hoffe das mir das nicht zu viel wird... da kommt leider immer was hoch. gestern haben wir nur ca 10 min über krebs gesprochen, weil wir davor erstmal nur grundlagen zur dna usw besprochen haben.... und wenn ich ehrlich bin, kam in diesen 10 min schon einiges hoch. es ist anscheinend für mich "leichter" selber zu erzählen, denn dann bin ich damit beschäftigt zu reden und auf fragen einzugehen. beim zuhören, schweifen die gedanken schneller ab, und landen im jahr 2009 usw...

Kommentare:

  1. Hey Dexa,
    so ein Stuss kenne ich auch. Es herrscht so viel Unklarheit und Unwissenheit bei dem Thema Krebs, dass es schon fast aussichtslos erscheint. Sicher haben wir Betroffene ( und auch unsere Angehörige) einen tieferen Einblick in das Thema und verstehen (leider) auch das Fachchinesisch sehr gut. Die Frage ist nur, ob man als Unwissener eigentlich nicht viel besser dran ist. Wir wissen genau, welche Risiken wir bei Chemo, Bestrahlung oder OP eingehen und wie die Statistiken aussehen und das kann mächtig runterziehen... ist es das Alles wert?

    Ich finde es allerdings absolut nicht tragfähig, dass erfahrende Fachmenschen so ein Müll erzählen und so Unwahrheiten verbreiten. Kein Wunder, warum das Thema Krebs immernochein tabu ist.

    Ich finde es übrigens gut, dass du dich für das Thema interessierst und es ist natürlich verständlich, dass da immer wieder etwas hochkommen wird... aber vielleicht ist es auch deine Art zu verarbeiten. Bleib also dran!

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Dexa,

    ich weiß, das gehört hier nicht her, aber irgendjemanden muss man ja fragen können...

    Hast du irgendeine Ahnung, was mit Eda - Tumor ist, wenn man trotzdem lacht - ist? Auf ihrer Seite rührt sich nichts und es machen sich schon eine ganze Menge Leute nen Kopf, ob es ihr gut geht? Weißt du da eventuell etwas?
    Danke

    Sanne

    AntwortenLöschen
  3. Hallo, lass mal wieder was von dir hören! :)

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Dexa, ich hoffe es geht Dir gut, du läßt nicht´s von Dir hören...? Ich mache mir echt Sorgen. Ein schönes Weihnachtsfest Dir und Deiner Famile!

    AntwortenLöschen
  5. Guten Rutsch, Dexa. Lass mal was von Dir hören. Unseretwegen auch nur ein Kommentar hier drunter...

    AntwortenLöschen
  6. wie geil...
    erinnert mich an eine arzt-patiententagung, in der ich einen oberarzt mit meinen fragen verwirrt habe. :D der hat absolute scheiße gelabert, hab mich aber nicht getraut, da reinzuquatschen! :D

    AntwortenLöschen